Was können wir unternehmen?

Bärenwald
(ca. 5 km vom Wachtelhof)
Das Bärenschutzzentrum ist ein europaweit einzigartiges Projekt. Auf einem rund 11.000 qm großen Waldstück in Arbesbach-Schönfeld, errichteten die VIER PFOTEN ein Gehege mit Badebecken, Höhlen für den Winterschlaf, genügend Auslauf sowie Möglichkeiten zum Graben und Spielen. Die Bärenhöhle ist den natürlichen Bedürfnissen der Bären angepaßt und einer Höhle in freier Wildbahn nachempfunden. Für die Bärenpfleger ist sie über einen unterirdischen Tunnel zugänglich. Um die Bären möglichst wenig zu stören, werden sie mit Hilfe von Videokameras überwacht.

Öffnungszeiten:
Führungen mit den Bärenexperten
von Ostern bis Allerheilgen, täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet
Führungen nach Voranmeldung unter 02813/7604

BÄRENWALD/BSZ GmbH
3925 Arbesbach, Schönfeld 18
Telefon/Fax : 028 13 / 76 04Stockzahn
E-mail: office@baerenwald.at
www.baerenwald.at

Burgruine Arbesbach
(ca. 9 km vom Wachtelhof)
Der Stockzahn des Waldviertels.
An klaren Tagen können Sie von hier aus den Ausblick bis in die Alpen genießen. Ein Ausblick, den schon die Kuenringer 1185 hatten.

Eintrittspreise: Erwachsene: EUR 2,- Kind: EUR 1,-

Mohndorf Armschlag bei Ottenschlag
(ca. 38 km vom Wachtelhof)
Die Tradition des blühender MohnMohnanbaues im Waldviertel, die es bereits im Mittelalter gab, gewann zunehmend an Bedeutung. Bis 1934 notierte der Waldviertler Graumohn als die Qualitätsmarke „Zwettler Mohn“ an der Londoner Börse. Der Mohnanbau ist sehr arbeitsintensiv und durch die fehlenden Maschinen kam der Anbau fast zum Erliegen. Beginn der 80er Jahre konnte durch die Gründung des Vereines zur Förderung der Sonderkulturen im Waldviertel eine schlagkräftige Anbau- und Ernteorganisation geschaffen werden.
Drei Wochen lang, ab Ende Juni/Anfang Juli, leuchten die Mohnkapseln und MohnmühlenMohnfelder in allen Rot-, Rosa- und Lila-Schattierungen. Im September wird der Mohn geerntet. Im Mohndorf gibt es ein Schaufeld und einen Mohnlehrpfad, wo sie viele interessante Informationen rund um den Mohn erfahren können (Geschichte, Anbau, Produktion, Kulinarisches).
Die Mohnbauern laden zu einem Besuch in ihre Häuser ein und bieten ihre Produkte (Mehlspeisen, Öle, Stoffe, Gestecke, Mohn,…) zum Ab Hof-Verkauf an. Beim Mohnwirten Mohn bei Tag und NachtNeuwiesinger können Sie sich ein Stück der selbstgemachten „Waldviertler Mohntorte“ gönnen.

Führungen durch den Lehrpfad: Euro 25.- pro Reisegruppe (02872 7421).
Im Juli und August findet täglich um 14:00 Uhr für alle interessierten Besucher eine Führung durch den Mohnlehrpfad statt.
Öffnungszeiten Bauernladen:
Juli/August, täglich von 11:00 bis 15:00 Uhr
Juni/September, Samstag und Sonntag von 11:00 bis 15:00 Uhr
Nähere Informationen unter www.mohndorf.at

Rappottenstein
(ca. 21 km vom Wachtelhof)Burg Rappottenstein
Die eindrucksvolle Burg ist eines der ältesten Wahrzeichen des nordwestlichen Waldviertels.
Bei einer Führung durch die Burg Rappottenstein erleben Sie hautnah das mittelalterliche Ambiente einer nie eingenommenen Festungsanlage. Die riesigen Mauern scheinen aus dem Granitfelsberg in den Himmel zu wachsen.

Traun'sche Forstverwaltung, Burg Rappottenstein 85
A-3911 Rappottenstein
Tel. +43 (0) 2828 8250, Fax + 43 (0) 2828 8250-19
E-mail: office@atf.at
www.burg-rappottenstein.at

Schmiedemuseum Arbesbach
(ca. 10 km vom Wachtelhof)
Die Hammerschiede in Kamp bei Arbesbach wurde im HammerschmiedeJahr 1802 gegründet. Nach der Pensionierung des letzten Besitzers wurde die Schmiede von der Gemeinde revitalisiert. Und heute ist sie wieder voll funktionsfähig. Der Hammer und verschiedene Maschinen werden von Wasserrädern betrieben.Über der Werkstatt befindet sich das Museum, dass sich die Besucher in das vorige Jahrhundert zurückversetzt. Schmiedemuseum Arbesbach, 3925 Kamp 21

Öffnungszeiten:
Von Ostern bis Allerheiligen, täglich von 10:00 – 18:00 Uhr mit Führung!
Werden Führungen außerhalb der Öffnungszeiten gewünscht, bitte am Gemeindeamt voranmelden.

Eintrittspreis: Erwachsene EUR 2,- Kind EUR 1,- Ermäßigung: Für Gruppen ab 10 Personen, NÖ-Familienpassinhaber, Kinder, Studenten, Präsenzdiener

Information: Gemeindeamt Arbesbach, 3925 Arbesbach, Hauptplatz 35
Tel. +43(2813)7000,
Fax +43(2813)70004
E-Mail: gemeindeamt@gemeinde.arbesbach.at
www.arbesbach.at
Öffnungszeiten: MO - FR 07.00 - 12.00 u. 13.00 - 16.30 Uhr

Steinjuwelen
(überall in der näheren Umgebung)
In Arbesbach finden Sie ganz besondere Schätze, die Juwelen aus Stein.
Die "Steinjuwelen" sind:
  • Die Ruine
  • Kuenringerkanzel
  • Frauensitz
  • Steinkeuzweg
  • Galgen
  • Steinbackofen
  • Loabstoa
  • Durchschlupfstein
  • Kreuzstöckl (Einsiedlerkapelle)
  • Arbesberg mit "Klausnerhöhle", kleiner Kapelle, Lourdesgrotte und weitem Rundblick
  • Burgstein
  • Türkenstein
  • Höllfall
  • Froschstein
  • Dachstein
  • Vogelstein


  • Eine Wanderkarte erhalten Sie im Gemeindeamt Arbesbach,
    Hauptplatz 35, 3925 Arbesbach,
    Tel. +43(2813)7000,
    Fax +43(2813)70004
    www.arbesbach.at
    Öffnungszeiten: MO - FR 07.00 - 12.00 u. 13.00 - 16.30 Uhr